Rechtsformen – Unternehmerisch

Die Wahl der Rechtsform ist Ihre unternehmerische Entscheidung. Sie wirkt sich auf Ihre beabsichtigte Finanzierungsgestaltung und Ertragsplanung sowie auf steuerrechtliche und handelsrechtliche Aspekte aus. Die optimale Rechtsform gibt es nicht, da individuelle Bewertungen zwangsläufig zu unterschiedlichen Lösungen führen. Das gilt auch für die Dauer Ihrer unternehmerischen Tätigkeit. Denn die Faktoren, die für die Wahl einer Rechtsform vor der Gründung verantwortlich waren, werden sich früher oder später während der Entwicklung Ihres Unternehmens verändern. Oft ist zum Start die Form als Freiberufler und damit auch als Einzelunternehmer, wenn Sie alleine sind, oder als Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), wenn Sie zu zweit oder mehr sind, sinnvoll. Der Wechsel in eine andere Rechtsform, wie z. B. eine gewerbliche Kapitalgesellschaft, kann später erfolgen.
 
Darüber hinaus spielt das Image Ihrer gewählten Rechtsform bei Ihrer Zielgruppe eine wichtige Rolle. Das Image eines Freiberuflers und Einzelunternehmers oder einer Personengesellschaft unterscheidet sich deutlich von dem einer Kapitalgesellschaft. Und zwischen den Kapitalgesellschaften gibt es ebenfalls differierende Wertungen (etwa zwischen GmbH und AG). Größere Unternehmen und Institutionen tendieren dazu, Design-Aufträge bevorzugt an Kapitalgesellschaften zu vergeben. Hier haben Sie als Freiberufler und Einzelunternehmer oft keine Chance.
 
Ein weiterer Gesichtspunkt ist Ihr Selbstverständnis. Sie entscheiden, wie Sie auftreten möchten: als Freiberufler, als Einzelunternehmer (im Team als Personengesellschafter) oder als geschäftsführender Gesellschafter oder gar als Vorstand einer Kapitalgesellschaft. Auch die bewusste formale Trennung zwischen Ihrem Status als Privatperson und Ihren unternehmerischen Aktivitäten ist ein Aspekt – der sich freilich nur durch eine Kapitalgesellschaft darstellen lässt. Wie auch immer Sie sich entscheiden, die Vor- und Nachteile müssen Sie kennen und abwägen und natürlich die Konsequenzen bedenken.
 
Die nachfolgenden Seiten geben nur einen kurzen Überblick über die in der Praxis relevanten Rechtsformen. Rechtliche Fragen, die bei der Realisation Ihres konkreten Vorhabens auftreten, verlangen eine individuelle Beratung durch Juristen und Steuerexperten. Wenn Sie auf den Rat erfahrener Fachleute verzichten, gehen Sie ein erhöhtes Risiko des Scheiterns ein, mit unter Umständen fatalen wirtschaftlichen und persönlichen Folgen.
 
 


© 2017